logo pg um den den Findelberg
Umbrüche finden täglich statt, mal größere, mal kleinere. So auch in der Kirchenverwaltung Wülfershausen.

In seiner Predigt ging Pater Silvester auf den anstehenden Umbruch in der katholischen Kirche in Deutschland ein. Er betonte, wie wichtig es sei, dass man den neuen Situationen und den Veränderungen positiv gegenüber stehe und diese vor allem auch als Chance sehe. Umbrüche finden täglich statt, mal größere, mal kleinere. So auch in der Kirchenverwaltung Wülfershausen:

Im Gottesdienst bedankte sich Pater Silvester bei den ausgeschiedenen Mitgliedern Simone Schneider, ehemalige Kirchenpflegerin, Elmar Koch, ehemaliger stellvertretende Vorsitzender Peter Götz, Edgar Gernert und Jochen Leber. Der neue stellvertretende Vorsitzende der Kirchenverwaltung Bernhard Hellmuth, überreichte allen als Dankeschön ein Präsent.

Stolze 28 Jahre war Peter Götz in der Kirchenverwaltung tätig und erhielt für diesen ehrenamtlichen Dienst die Ehrennadel der Diözese Würzburg, welche von Pater Silvester mit einer Urkunde von Bischof Franz Jung überreicht wurde.
Pater Silvester freut sich auf die kommende Zusammenarbeit mit den neuen Mitgliedern. Er hieß Bernhard Hellmuth als Vorsitzenden, Manfred Stumpf als Kirchenpfleger, sowie Barbara Heinz, Dietmar Koob und Balthasar Weber in der Kirchenverwaltung willkommen.

Außerdem zeigte sich Pater Silvester darüber glücklich, mit Heiko Markert ein neues Gesicht im Küsterteam begrüßen zu dürfen.

­